Warning: Declaration of YOOtheme\Theme\Wordpress\MenuWalker::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /homepages/21/d520821027/htdocs/wp_web/wp-content/themes/yootheme/vendor/yootheme/theme-wordpress/src/MenuWalker.php on line 8

DPolG fordert: „Klotzen statt kleckern!“

Für das Polizeiausbildungszentrum (PAZ) gibt’s

nur eine akzeptable Lösung – Abriss und Neubau!

„Klein, grau, hässlich und marode!“ Richtig, wir sprechen vom PAZ! Das

Polizeiausbildungszentrum am Braamkamp als ein „in die Jahre gekommenes

Gebäude“ zu bezeichnen, ist blanker Euphemismus und die verniedlichende

Zustandsbeschreibung einer Immobilie, deren Zukunft nur die Abrissbirne sein

kann. Jeder Euro der heute in das PAZ „gesteckt“ wird, ist eine vermeidbare

Investition in ein Abschreibungsobjekt.

Die begrüßenswerte und überfällige Einstellungsoffensive zeigt nun überdeutlich, dass die

Raumressourcen vorne und hinten nicht reichen. Die Arbeitsbedingungen für unseren

Polizeinachwuchs und das Lehrpersonal an der Akademie der Polizei haben mit einer

modernen Großstadtpolizei und einer zukunftsgewandten, bürgerorientierten Aus- und

Fortbildung nichts zu tun. Die auf der Liegenschaft verteilten Dusch- und

Umkleidecontainer illustrieren eindrucksvoll den verwalteten Mangel! Die Aufstockung des

Polizeitrainingszentrums (PTZ) um drei Etagen (geplante Fertigstellung: 2020) löst ein

Problem, viele andere bleiben!

Die DPolG Hamburg fordert Hamburgs Ersten Bürgermeister, Dr. Peter

Tschentscher, und Innensenator Andy Grote auf, ein klares Bekenntnis für die

Polizei abzugeben und dafür zu sorgen, dass unsere Kolleginnen und Kollegen die

Rahmenbedingungen bekommen, die sie verdienen und eine optimale

Polizeiausbildung ermöglichen! Das PAZ gehört endgültig ins Polizeimuseum und

zwar in die Abteilung „Weißt-Du-noch…, damals?“

 

Der Landesvorstand                                                                                                 Hamburg, 15.08.2018

Zum Download

Holzdamm 18
20099 Hamburg
040 - 25 40 26-0
dpolg@dpolg-hh.de